top of page
Familienaufstellung
ZugewandtBewegt2024

Eine herzliche Einladung zu diesen wundervollen Tagen vom 21.Februar bis 25.Februar 2024 in Halle.(

Es lohnt sich auch erst mal als Stellvertreter oder Stellvertreterin teilzunehmen ohne eine eigene Aufstellung durchzuführen.

 

Systemische Aufstellung und Körperarbeit? Wie passt das zusammen? Wir haben es ausprobiert und sind begeistert.

“Die Mischung von Impulsen, Tanzimprovisation und intensive Aufstellung von Familiensystemen ist eine stimmige Form, um mit Körper, Seele und Geist gemeinsam in Bewegung zu kommen. Diese verschiedenen Zugänge zu meinen Anliegen und Themen haben mir geholfen, mehr Klarheit und Fokus zu bekommen und gleichzeitig Dinge an mir geschehen zu lassen, die ich nicht „machen“ kann.” (Sozialpäd., 41 Jahre)

 

Durch dieses neue Konzept möchten wir einen Raum schaffen, indem du ganzheitlich mit dir in Verbindung kommst. Einen Raum, in dem du deinen Körper wahrnehmen, deine Emotionen spüren, deine Gedanken sortieren und deine Seele atmen lassen kannst. Ein sicherer Raum, in dem du behutsam Verletzungen anschauen und Schritte im Prozess deiner Heilung gehen kannst.

Familienaufstellung ist eine Methode, die helfen kann Klarheit zu bekommen. Sie hilft sichtbar zu machen, was man erahnt, aber nicht benennen kann. Beziehungsgeflechte, ungesunde Muster einer Familie, Verstrickungen und Traumata können so offenbar werden.

Erlebnisse, die sich vor unserer Sprachentwicklung ereignen, werden im Körper gespeichert. Traumatische Ereignisse, die in den ersten Lebensjahren erlebt wurden, sind somit für uns nicht mehr oder nur bruchstückhaft zugänglich. Nachweislich ist unser Körpergedächtnis größer als unser Gehirn.

Aus den Elementen von Bewegung und Tanz fließen natürlich Impulse in die Familienaufstellung. Dadurch wird das Erlebte auf einer tieferen Ebene wahrgenommen und verankert.
Zudem wird es einen Raum geben, in dem du jederzeit das Erlebte verarbeiten kannst durch intuitives Malen und Schreiben. Wir unterstützen dich dabei gut auf deine Bedürfnisse zu achten und für dich sorgen.

Die Tanz- und Bewegungseinheiten folgen keiner festen Choreographie, sondern unterstützen dich dabei, intuitiv deine eigenen Bewegungen zu dem Erlebten entstehen zu lassen. Elemente von somatischen Übungen, Körperwahrnehmung, Achtsamkeitsübungen, Improvisation und innere Bilder helfen dir deine Bewegung zu finden.

Durch Familienaufstellung und Tanz entsteht ein neuer Zugang zu wichtigen Schlüsselmomenten in deinem Leben. Und ein geschützter Rahmen schafft dir Möglichkeiten, dass Körper, Seele und Geist sich für die nächsten Heilungsschritte öffnen können. Durch deine individuelle Bewegung und das intensive Auseinandersetzen mit deinen familiären Wurzeln im Licht der Wahrheit und der Liebe Gottes kann Annahme, Heilung, Vergebung und Wiederherstellung erlebt werden.

Leiterinnen:

Sarah Nadge
Meine Leidenschaft ist es, einen sicheren Raum zu schaffen, in dem Heilung und Freiheit durch Bewegung und Tanz möglich ist. Ich bin Tanz- und Theaterpädagogin (B.A.) und arbeite tanztherapeutisch mit Gruppen und im Einzelsetting. Mehr über mich erfährst du unter: https://www.tanzheitlich.de

Antonia Monecke
Mein Herzschlag sind Menschen. Ich liebe es kreative Räume zu öffnen, in denen Menschen heil werden und Gott wirken kann. Ich bin Systemische Familientherapeutin, Aufstellungsleiterin und Wellness- und Massagetherapeutin.

Ein weiteres Angebot in dieser Woche sind Bibelmassagen. Unter dem Motto: “Glaube der verwöhnt”, massieren wir Rücken, Köpfe, Füße, Hände und sprechen dabei immer wieder ein Wort Gottes aus, dass sich entfaltet, mit allen Sinnen erlebt und unter die Haut geht. Mehr über mich erfährst du unter: https://www.dreh-moment.de/ueber-mich

 

 

Termine 2024

  • 21.-25. Februar

  • 5.-9. Juni

  • 16.-20 Oktober

     

Mittwoch 14.30 Ankommen und Kaffee trinken (Anreise ab 14.30) bis Sonntag Mittagessen (Abreise ab 14.00)

Wo:  Lichthaus, Dreyhauptstr. 3, 06108 Halle S.

Kosten:
·        Seminarkosten: 250€ für Hospitant/ Stellvertreter
·         380€ bei eigener Aufstellung
·         Verpflegung:     100€ (Essen, Getränke, Kaffee und Kuchen)*
·         Übernachtung:  Übernachtungskosten (selbst organisiert), Möglichkeit zu Privatunterkünften
·         Bibelmassagen: 25€ halbe Stunde (können extra dazu gebucht werden in den Pausen)

*Information zur Verpflegung: Frühstück und Abendbrot sind in der Regel in der Unterkunft. Ausnahme ist der Ankunftsabend und der letzte Abend.

Mindestteilnehmerzahl: 7 Personen

Anfragen für private Unterkunft bei Antonia Monecke: antonia.monecke@gfh.de (falls du aus Halle bist und teilnehmen möchtest und ein Gästebett hast, dann lass es mich gerne wissen).

Anmeldung:

https://gfh.de/anmeldungtanzwochenende

oder über den QR Code auf dem Flyer unten

 
Weitere Teilnehmerstimmen:

„Ich habe die Zeit beim Aufstellungstanz als unglaublich heilsam und wertschätzend erlebt. Es war ein sicherer Raum/Rahmen um mit sich selbst, seinem Körper und seiner Geschichte in Verbindung zu kommen. Die Kombination aus Familienaufstellung und Körper- und Bewegungstherapie war sehr wohltuend und hilfreich, um aus der Schwere heraus eine neue Leichtigkeit zu erfahren und das was einen im Kopf bewegt auch im Körper in Bewegung zu bringen.“ Sarah Marie 38J.

 Inspirierende Musik, Achtsame Worte der Anleitung, Freies Gestalten und Körperempfinden gestalten und entwickeln. Aus mir raus, ganz selbstverständlich. (Bärbel, 58 Jahre)

 

Von den vergangenen fünf Tagen bin ich immer noch sehr berührt! Es war ein angenehmer Wechsel von Familienaufstellung und inspirierender Musik mit Bewegung. Es ist schon spannend, vor anderen über eigene tief prägende Erlebnisse zu sprechen. Ich konnte meinen Schmerz zeigen und erneut fühlen, diesen mehr verstehen und schließlich loslassen. Schön ist, dass am Ende Erleichterung geblieben ist.
Beim freien Bewegen zur Musik kam ich immer wieder zur Ruhe. Dabei habe ich meine Begrenzungen und auch Neues erlebt. Für beides war eine gute Atmosphäre da. Nun nehme ich ein großes Stück Gelöstheit mit und vor allem eine neue Freiheit, Gefühle und Impulse in mir wahrzunehmen, diese auszudrücken und gegebenenfalls auszuprobieren. Herzlichen Dank! (Bert)

2_edited.jpg
bottom of page